Was ist Nachhaltigkeit

 

 

 

Nachhaltigkeit für die Bieler Lauftage:-

  • Wirtschaftliches Handeln
  • Langfristige finanzielle Sicherheit
  • Kostenbewusstsein
  • Wirtschaftliche Verantwortung

Umweltbewusstsein

  • Schutz der Umwelt
  • Oekologische Verantwortung
  • Schonung der natürlichen Ressourcen

Soziale Verantwortung

  • Chancengleichheit ohne Vorurteile
  • Zulassung für alle
  • Schutz der Schwächsten in der Gesellschaft
  • Sicherheit für alle gewährleisten

 


Weiterführende Massnahmen bezüglich Nachhaltigkeit

 

Mobilität

  • Teilnehmende können kostenlos von allen Bahnhöfen der Schweiz nach Biel und wieder zurück fahren.
  • Anreise der Läufer mit ÖV von Aarberg nach Biel vor dem Start
  • Bedarfsgerechtes Transportkonzept für die Läufer während der Nacht von und zu den Wechselzonen

Abfallentsorgung

  • Gezielte Abfallentsorgung und Abfalltrennung auf dem Platz
  • Aufstellen von Toi-Toi entlang der Strecke für eine saubere Strecke
  • Einsatz von Mehrweggeschirr in der Festwirtschaft

Streckenbeleuchtung

  • Vollständige Streckenbeleuchtung mit Solarlampen
  • Einsparung von mehr als 100 kg Abfallbatterien
  • Optimale Ausleuchtung der Strecke mit aufladbaren Solarleuchten

Stromverbrauch

  • Eigene Stromproduktion mit Solarzellen oder lokaler Wasserkraft
  • Während dem ganzen Jahr produzieren wir mehr Strom als wir für den Anlass gesamthaft benötigen
  • Zusammenarbeit mit professionellen Energieproduzenten in der Region

Natur, Landschaft, Ressourcen:

  • Benutzung von befestigten Wegen und Strassen
  • Vollständige Reinigung der gesamten Strecke nach dem Lauf
  • Verwendung von Trinkwasser, Abgabe von Abwasser in die öffentlichen Reinigungsanlagen
  • Wassersparende Duschanlagen in der Esplanadhalle

Verpflegung

  • Verpflegung auf der Strecke mit Bio-Früchten
  • Verteilung von Max Havelaar Banen und Orangen
  • Abgabe der Resten von den Verpflegungsständen an die Gassenküche Biel

Sicherheit

  • Umfassendes Sicherheitskonzept für die gesamte Strecke und den Start und Zielbereich
  • Schulung der Mitarbeitenden bezüglich Erste Hilfe
  • Jährliche Überprüfung und Anpassung des Sicherheitskonzeptes

Ethik, keine Diskriminierung

  • Die Ethik-Charta von Swiss Olympic wird eingehalten
  • Alle Teilnehmer, Helfer, Betreuer und Zuschauer werden gleich behandelt
  • Keine Diskriminierung wegen Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Religion oder anderen Merkmalen

 

Grundlagen der Nachhaltigkeit

  • Visual für nachhaltige Sportveranstaltungen von Swiss Olympic
  • Förderbeitrag 2016 für vorbildliches Verhalten (Streckenbeleuchtung)
  • Nachhaltigkeitskonzept der Bieler Lauftage

https://eventprofil.swissolympic.ch/de/Event/MaterialsDownloads/491

http://www.swissolympic.ch/Ethik/ecosport/Hilfsmittel/Eventmaterial/Eventmaterial

 

Total erzielte eco-Punkte 142 Punkte oder 96%
Nach Bereich:  
Allgemeines 100%
Abfall und Littering 75%
Verkehr und Transporte 100%
Energie und Infrastruktur 89.3%
Natur und Landschaft 100%
Lebensmittel 85.7%
Lärm 100%
Ethik und Soziales 100%
Besonders wichtige Massnahmen 93%