Wettkampfbestimmungen

Mit der Anmeldung erklären die Teilnehmenden, die Allgemeinen Bestimmungen und die Wettkampfbestimmungen zu akzeptieren und verpflichten sich, diese strikte einzuhalten.

  • Die Zeitmessung erfolgt mit Einweg-Transponder, der an der Startnummer angebracht ist.
  • Die Abgabe des T-Shirts erfolgt ausschliesslich bei der Startnummernausgabe in der Esplanade Halle in Biel (Ausnahme
    56 km: Saalbau Kirchberg).
  • Die Medaille wird nach Einlaufen ins Ziel abgegeben.
  • Die Urkunde kann auf www.100km.ch/Rangliste selbst heruntergeladen und ausgedruckt werden.
  • Der Lauf ist auf der vom Veranstalter gekennzeichneten Strecke zu absolvieren. Die Benützung fremder Mittel (Fahrräder, Autos usw.) ist strikte untersagt. Erlaubt ist pro 100km Einzelläufer ein Begleitradfahrer mit einer gültigen Velocoach Lizenz der Bieler Lauftage. Diese Begleitung ist erst ab Lyss und ohne «Emmendamm» erlaubt. Begleitung zu Fuss ist strikte untersagt. Weisungen des Veranstalters und der Helfer sind einzuhalten. Nichtbefolgen hat die Disqualifikation vom Lauf zur Folge. Der Veranstalter kann disqualifizierten Läufern und Läuferinnen die Anmeldung in den Folgejahren verweigern. Läufern und Fahrradbegleitern, die durch unsportliches Verhalten an anderen Läufen aufgefallen sind, kann der Start verweigert werden. Die Disqualifikation kann auf der Strecke, im Ziel oder nachträglich bei der Feststellung des Vergehens erfolgen. Beschwerden und Einsprachen gegen Disqualifikationen müssen bis 2 Stunden nach deren Verfügung schriftlich beim Schiedsgericht der Bieler Lauftage eingereicht werden. Das Schiedsgericht entscheidet endgültig, ein weiterer Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Es können nur Läufer/Läuferinnen klassiert werden, die über sämtliche Kontrollzeiten und Kontrollstempel verfügen. Teilnehmer/innen ohne Einweg-Transponder werden nicht klassiert.
  • Nur gut vorbereitete Läufer und Läuferinnen sind den Herausforderungen der Bieler Lauftage gewachsen. Die Teilnehmer nehmen auf eigenes Risiko und auf eigene Verantwortung an den Bieler Lauftagen teil. Der Veranstalter übernimmt bei Unfällen, Folgeschäden oder Krankheiten keine Haftung. Den Teilnehmern wird empfohlen, sich gründlich und während längerer Zeit auf den Wettkampf vorzubereiten. Der Veranstalter hat das Recht, angeschlagene Läufer und Läuferinnen aus gesundheitlichen Gründen zeitweise oder ganz aus dem Rennen zu nehmen oder ihnen den Start zu verweigern. Teilnehmende, die nach den letzten Durchgangszeiten ankommen, werden aus dem Rennen genommen, d.h. es werden ihnen Einwegtransponder und Startnummer abgenommen.
  • Für diesen Wettbewerb gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Sportlerinnen und Sportler unterstellen sich mit der Teilnahme den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic und anerkennen die exklusive Zuständigkeit der Disziplinarkommission für Dopingfälle von Swiss Olympic sowie des Tribunal Arbitral du Sport in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte (siehe auch www.dopinginfo.ch).
  • Reglement und Zulassungsbedingungen für die Schweizermeisterschaft 100 km unter «Allgemeine Wettkampfbestimmungen Schweizer Meisterschaft 100 km»
  • Das Schiedsgericht wird jeweils vom OK Bieler Lauftage bestimmt und arbeitet unabhängig.
  • Allfällige Beschwerden können am Info-Stand eingereicht werden.